Stahlschalung für die Kombination von 48.000 Tonnen Bewehrung mit 190.000 Kubikmetern Beton in 8 gigantischen KolossenVideo mit Guy Vercruyssen von TM COTU, der aus eigener Erfahrung über die Vorteile unserer innovativen Schalungstechnologie spricht

In unserem letzten Newsletter haben wir Sie über den Bau des Scheldetunnels informiert: ein international führendes Projekt und ein wichtiges Bindeglied in der Oosterweel-Verbindung, mit der der Ring um Antwerpen geschlossen wird. Der Tunnel verbindet nämlich das linke mit dem rechten Ufer am Nordrand der Stadt und südlich des Hafens, wodurch sich die Erreichbarkeit erheblich verbessert. Der Tunnel wird 1,8 Kilometer lang und bietet in jeder Richtung drei Fahrspuren; hinzu kommt eine separate Tunnelröhre für Radfahrer.

Bei der Realisierung der acht unterschiedlichen Absenkelemente werden im Baudock im belgischen Zeebrugge verschiedene Schalungsteile eingesetzt. Die von uns entworfenen und gelieferten Schalungsteile bestehen aus Bodenschalungen, verfahrbaren Kanalschalungen für den Mittelteil des Tunnels, Deckenschalungen und Wand-/Deckenschalungen sowohl für die Fahrbahnen als auch die Fahrradtunnelröhre. Darüber hinaus haben wir verfahrbare Wandschalungen in Portalen für die Zwischenwände entworfen und geliefert, und zwar alles in doppelter Ausführung, um die beiden Bauströme im Baudock parallel ausführen zu können. Inzwischen wurden die ersten beiden Absenkelemente fertiggestellt; am dritten und vierten Element wird vollauf gearbeitet.

Der Bau des Scheldetunnels dürfte der spektakulärste Teil der Oosterweel-Verbindung sein und wird ein absolutes Husarenstück! Darum nehmen wir Sie in diesem Newsletter mit zum Baudock, damit Sie sich selbst ein Bild von diesem gigantischen Projekt machen können. Schauen Sie sich das Video an!

Zuruck zur vorherigen Seite